Startseite | Impressum | Anfahrt

Dokumentarfilmforschung in unserem Haus

UNSER WISSENSCHAFTLICHER AUFTRAG
Im wissenschaftlichen Bereich findet ein intensiver Austausch mit Filmarchiven und Filmwissenschaftlern im In- und Ausland statt. Regelmäßig organisieren wir Veranstaltungen zu Fragen des Dokumentarfilms - von historischen Themen bis hin zu aktuellen Fragestellungen. Diese Konferenzen und Symposien sind auch Grundlage für eine intensive Auseinandersetzung mit Fragen des Dokumentarfilms. Wir beraten junge Filmwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler bei ihren Diplom-, Magisterarbeiten, Promotionen und Habilitationen und bieten ideale Recherchemöglichkeiten.

DFG-Forschungsprojekt unter Leitung des HDF
Das DFG-Forschungsprojekt »Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland 1945-2005« wird bis 2020 vom Haus des Dokumentarfilms (Stuttgart), der Universität Hamburg und der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf realisiert. Es ist bundesweit das größte Projekt zur Filmgeschichte. Alle Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf unserer Projekt-Website.

GESCHICHTE DES DOKUMENTARISCHEN FILMS IN DEUTSCHLAND
Zwischen Ende 1999 und 2003 haben PD Dr. Peter Zimmermann und Dr. Kay Hoffmann vom HAUS DES DOKUMENTARFILMS das von der DFG geförderte Forschungsprojekt zur »Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland zwischen 1895-1945« koordiniert und zusammen mit Prof. Dr. Martin Loiperdinger von der Universität Trier und Prof. Dr. Klaus Kreimeier von der Universität Siegen durchgeführt. Die dreibändige Dokumentarfilmgeschichte ist im Reclam Verlag erschienen. [weiter]