Startseite | Impressum | Anfahrt
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Gut besuchtes Filmprogramm beim Bürgerfest

Haus des Dokumentarfilm beim Bürgerfest in Stuttgart

Erstmals nach der Renovierung war am Samstag, 24. Juni, der Stuttgarter Landtag wieder für ein Bürgerfest geöffnet. Auch das Haus des Dokumentarfilms präsentierte von 11 bis 17 Uhr ein Filmprogramm zum Thema "Heimat" im Conrad-Haußmann-Saal. Den ganzen Tag über war der Raum sehr gut besucht. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit, die seltenen Filme über Stuttgart und über Baden-Württemberg zu sehen.

Das Filmprogramm:

Stuttgart - eine liebenswerte Stadt
Film von Franz Lazi, 56 Min, 1991
In seinem 70. Lebensjahr porträtierte der Stuttgarter Filmemacher Franz Lazi, seine Heimatstadt. Ergebnis ist eine Liebeserklärung an die Hauptstadt des Schwabenlandes. Eingebettet in eine bezaubernde Landschaft schlägt hier das Herz des Fortschritts. Stuttgart ist eine wirtschaftlich und sozial erfolgreiche Stadt: kauzig, bodenständig und idyllisch auf der einen Seite, zeigt Lazi seine Heimat, weltoffen, dynamisch und aufgeschlossen auf der anderen Seite. Gerade diese Mischung führt dazu, dass sich die Menschen in Stuttgart wohlfühlen.


Meine Heimat Stuttgart
Film von Susanne Babila, ca. 30 Min, SWR 2015
Martina Hunzelmann hat mit ihren Eltern den Hochland-Kaffee in der Landeshauptstadt berühmt gemacht. Die Deutsch-Türkin Sibel Yüksel ist im Gemeinderat aktiv und will die Zukunft der Stadt mitgestalten. Familie Berg kam vor 25 Jahren als Russlanddeutsche aus Kasachstan nach Stuttgart und fühlt sich hier beheimatet. Gerhard Föll schwärmt von den Stuttgarter Weinbergen, er ist der einzige Sohn einer Weingärtnerfamilie aus Stuttgart Wangen. Sie leben seit Generationen hier oder sind zugezogen. Allen gemeinsam ist, dass Stuttgart ihre Heimat ist. Sie lieben die Stadt und beschreiben ihr Viertel, ihre Lieblingsorte, ihre Nachbarn, jeder aus seiner ganz persönlichen Perspektive.


Bewegte Heimat
Baden und Württemberg im Film
Film von Wilhelm Reschl und Anita Bindner, 53 Min, 2012
Bereits aus der guten alten Zeit, als hierzulande Könige und Großherzöge regierten, gibt es Aufnahmen vieler wichtiger Städte und Landschaften des Südwestens, gedreht von Amateuren und Profis. Sie zeigen Alltag, Arbeit und Freizeit der Menschen unserer Heimat, aber auch wichtige Ereignisse und Entwicklungen. Das Filmporträt folgt der Chronologie der Ereignisse im 20. Jahrhundert, berücksichtigt „Zeitgeistiges“ und vor allem das Lebensgefühl der Badener und Württemberger. Eine Reise durch das Land, die Zeit, den Film – voller Überraschungen und Entdeckungen.