Startseite | Impressum | Anfahrt
Sie sind hier: Startseite

Aktuelles aus dem Haus des Dokumentarfilms

Transmedial erzählen: Dokville 2016 stellt neue Erzählformen vor

Dokville 2016 findet am 16. und 17. Juni 2016 im Scala Ludwigsburg statt.

» Programm Dokville 2016 (Pdf, ca. 1,4 Mb)

Cross-Media, Trans-Media, Multi-Media, Multi-Plattform, ob Webdoku, webdoc, interaktiver Film, i-Doc, transmediales Storytelling – die Fülle von Bezeichnungen zeigt, dass wir uns bei diesen dokumentarischen Filmformaten in einem Experimentierstadium befinden und die Definition schwierig ist. Neue Erzählformen werden entwickelt. Genregrenzen existieren nicht. Produktionsteams bestehen nicht nur aus Autoren und Produzenten, sondern Programmierern, Game-Designern oder Musikern. Gemeinsam werden genreübergreifend Konzepte erarbeitet, in denen jeder Teil - ob Dokumentarfilm, Web-Doku oder Game - ein eigenständiges Werk ist. In diesem übergreifenden Erzählen steckt die Chance, eine Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven in unterschiedlichen Formaten mehrdimensional gestalten zu können.

» Weiterlesen


Landesfilmsammlung zu Gast beim Baden-Württemberg Tag

Ein perfektes Wochenende für den Baden-Württemberg Tag 2016 in Bad Mergentheim: Die Sonne strahlte um die Wette mit den vielen Ausstellern, die zur Leistungsschau in die kleine beschauliche Kurstadt gekommen waren. Mitten drin und als Nachbarn des Staatsministeriums: der Stand der Landesfilmsammlung Baden-Württemberg.

Ein besonderes Highlight war der Besuch von Oberbürgermeister Udo Glatthaar zusammen mit Landesministerin Theresia Bauer, die das Minsterium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg auch in der neuen Amtsperiode leiten wird. Beide waren angetan von der Filmsammlung und ließen sich von Dr. Reiner Ziegler, Leiter der Landesfilmsammlung, über die Besonderheit und Notwendigkeit unseres Archivs informieren.

» Weiterlesen

Von »Doku-Schlampen« und Glücksmomenten

Auf großes Interesse stieß unsere DOK Premiere des Dokumentarfilms »Wer hat Angst vor Sibylle Berg« von Wiltrud Baier und Sigrun Köhler - auch bekannt als »Böller und Brot«. So nennen die Stuttgarter Filmemacherinnen ihre Produktionsfirma, die die beiden nach ihrem Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg aufgebaut haben. Sie haben seit 2000 zahlreiche Filme und Projekte realisiert und waren nach »Where is the beer and when do we get paid« zum zweiten Mal Gast bei der DOK Premiere, die vom Haus des Dokumentarfilms gemeinsam mit Kinokult und dem Ludwigsburger Kino Caligari seit fünf Jahren mit großem Erfolg organisiert wird.
» Weiterlesen


Der nächste Termin:

Zen for Nothing
Mittwoch, 15. Juni 2016, 19:30 Uhr

» mehr dazu

DOK Hausinfo 010 herunterladen (Pdf | ca. 2,3 Mb)

Aus dem Inhalt dieser Ausgabe:

  • Filme, Menschen und ihre Geschichten
  • Die Hähnles: Mehr als die Vogelmutter
  • Kinopionier Josef Mayer: Bewegender Bildermacher
  • Die Landesfilmsammlung Baden-Württemberg
  • Filmreihe DOK Premiere seit fünf Jahren erfolgreich
  • Doknight-Vorschau »Der Bauer und sein Prinz«, »We Feed the World«

 

Ob Familienalltag, Urlaubsreisen, Städteporträts, Filmtagebücher deutscher Soldaten oder Image- und Werbefilme, als zentrales Filmarchiv für das Bundesland Baden-Württemberg. Die Landesfilmsammlung Baden-Württemberg ist ein einzigartiges Archiv mit bereits über 8000 historischen Filmdokumenten.

» www.landesfilmsammlung-bw.de

Sie können unsere DVD-Städtefilme hier bestellen:
» zur Bestellseite